• Lina

Ecolignum: Klettergerüst OLIVER

Das Klettergerüst OLIVER von Ecolignum: Meine Erfahrungen (Bericht enthält Werbung)

Hallo MaPa, kaum zu glauben, oder? Jetzt berichte ich euch schon von meiner zweiten "Zusammenarbeit" mit einem Motorik-Spielzeug. Diesmal möchte ich euch von einem Klettergerüst einer Firma berichten, die viele von euch sicherlich als Familienbettenhersteller kennen. Sagt euch @ecolignum was?


Die Firma stellt Familienbetten und auch Motorik-Spielzeug für Kinder her. Wir haben seit ca. einem Jahr ein Familienbett von ecolignum (ECO = nachhaltig + LIGNUM = Holz [aus dem Latein]) und sind sehr zufrieden damit, da der Zusammenbau, die Qualität des Holzes, die Verarbeitung und die Haptik der Materialien großartig sind.

Daher wollte ich gerne das Klettergerüst OLIVER genauer unter die Lupe nehmen und "tadaaa", hier ist es:



Meine Gründe, weshalb ich mich für das Klettergerüst OLIVER entschieden habe waren u.a.:

1. Das Klettergerüst ist aus reinem Naturholz und daher frei von Schadstoffen: Ich habe zwei Kinder, eines davon nimmt noch recht viel in den Mund. Ich habe mich informiert und vorab viele Fragen an die Firma gestellt, weiterführend einige Kommentare.


2. Ecolignum: "Wir nutzen ausschließlich vollmassive Elemente aus Buche (aus nachhaltiger Forstwirtschaft). Also kein Schichtholz, kein Furnier, kein MDF oder ähnliche Werkstoffe. Allein hier investieren wir ca. 20% mehr in das Material als manche Wettbewerber.“


3. Auch die Tatsache, dass die Oberfläche mit reinem Naturöl veredelt wird, spricht für sich.

4. Erweiterbares Zubehör ist beim Hersteller erhältlich – z.B. Kletterbogen, Sprossenbaum oder Rutschbrett. Weitere Accessoires sind in Planung.


5. Dadurch, dass wir bereits ein Familienbett von ecolignum besitzen, mit dem wir sehr zufrieden sind, wussten wir, dass wir ein qualitativ hochwertiges Produkt erhalten werden.



Quelle: Ecolignum: Familienbett Scala (200x280)


Nun zum Klettergerüst: OLIVER

OLIVER kam sehr schnell und unkompliziert bei uns an. Den Aufbau hat mein Mann in wenigen Minuten hinbekommen (ca. 10 – 15 Min.). Die meisten Teile sind bereits zusammengebaut. Als ich das Paket geöffnet habe, hätte ich nicht mit so einer erstklassigen Holzqualität gerechnet.

  • Das Holz ist farblich und von der Verarbeitung her qualitativ sehr hochwertig.

  • Die Oberfläche ist weich und so bearbeitet, dass Kinder keine Spreißel oder ähnliches bekommen können.

  • Die Sicherheitsmatte ist schwarz und 5 cm dick (die Füllung ist aus Schaumstoff).

  • Das Kletternetz ist aus 100% Baumwolle.

  • Die Maße des Klettergerüsts betragen L/B/H – 115x115x120 cm.



Was sehr positiv auffällt sind die Schrauben. Denn diese sind kaum ersichtlich. Die meisten Schrauben sind (zwecks Sicherheit) versenkt, also in das Klettergerüst eingelassen, somit ist die Gefahr, mit seiner Kleidung an etwas hängen zu bleiben sehr gering oder dass sich ein Kind eben an einer abstehenden Kante verletzt gar nicht mehr gegeben. Die Ecken sind alle abgerundet. Es gibt somit auch keine scharfen Kanten, dadurch hat das Klettergerüst bei uns – rein von der Optik und Qualität her – schon absolut gepunktet.





Das Klettergerüst besteht aus mehreren Sprossenwänden (eine Sprossenwand mit eng zusammenliegenden Sprossen und eine weitere Wand mit weit auseinanderliegenden Sprossen) und einem Kletternetz aus Baumwolle. Das "Dach" des Klettergerüst besteht ebenfalls aus einer Sprossenwand. Je nachdem, wie man das Gerüst stellt, kann man verschiedene Klettermöglichkeiten bieten. Die mitgelieferte Matte passt perfekt als Boden. Wird das Klettergerüst anderweitig gestellt, dann sollte man eine andere Lösung als Bodenmatte finden.



Unsere Erfahrungen:

Am ersten Tag, also kurz nach dem Aufbau, haben wir unseren Kindern erstmal die Regeln erläutert. Zum Beispiel, dass die erste Zeit jemand zur Aufsicht dabei sein muss, vor allem bei unserer 16 Monate alten Tochter und wir haben beide Kinder alle Ecken mal ab klettern lassen. Der Große (3) klettert mittlerweile wie ein Weltmeister alle Seiten und Kanten problemlos ab. Die Kleine kommt beide Sprossenwände hoch - oben benötigt sie noch unsere Unterstützung. Mein Sohn kann sich mittlerweile auch an der Sprossendecke entlang hangeln - wie ein Affe.



Meine Kinder nutzen das Klettergerüst sehr viel. Mal klettern sie, mal wird es als Feuerwehrwache oder als Verkaufsladen genutzt. Manchmal bauen wir eine große Höhle daraus und beide sitzen mit ihren Taschenlampen in ihrer Höhle. Auch als Piratenschiff hat unser Klettergerüst schon gedient. Das ist das tolle an so einem Indoor-Klettergerüst - es ist jeden Tag etwas anderes. Die Augen meiner Kinder strahlen täglich, wenn sie auf neue Ideen kommen und uns in ihre Rollenspiele miteinbeziehen.

Wir sind aktuell auch sehr oft Affen, die auf und um das Klettergerüst leben.


Meine Kinder kommen beide sehr gut mit den Abständen zwischen den Sprossen zurecht und haben ziemlich schnell den Dreh rausgehabt. Da die Verarbeitung des Holzes so gut ist, rutschen die Kinder auf den Sprossen nicht ab oder weg. Alle Besuchseltern und Kinder sind von unserem Oliver begeistert und jedes andere Spielzeug wurde seither ignoriert, es wurde nur noch das Klettergerüst bespielt.

Meine Tochter hatte bisher absolut keine Probleme mit den Höhen des Gerüstes, sie setzt sich oft auf die zweite Stufe der Sprossenwand mit den drei Stufen und sitzt dann da. Mein Sohn klettert die eine Ecke hoch, klettert oben auf dem Dach herum und dann eine andere Seite wieder runter. Das kann er stundenlang so machen. Zwischendurch ist er dann ein Feuerwehrmann, ein Polizist oder Dinosaurier, dessen Behausung das Klettergerüst darstellt.


Wie bereits erwähnt, kann man das Klettergerüst auch umstellen, also drehen und dann anders klettern. Für Kinder ist es auf jeden Fall ein Highlight, eines, das sicherlich sehr lange bespielt wird und kreativ werden lässt. Bei Regentagen können sich meine Kinder mittlerweile sehr gut austoben, da sie sehr viel Bewegungsmöglichkeiten haben und sich motorisch ausleben können.




Wie bereits erwähnt, kann man das Klettergerüst auch umstellen, also drehen und dann anders klettern. Für Kinder ist es auf jeden Fall ein Highlight, eines, das sicherlich sehr lange bespielt wird und kreativ werden lässt. Bei Regentagen können sich meine Kinder mittlerweile sehr gut austoben, da sie sehr viel Bewegungsmöglichkeiten haben und sich motorisch ausleben können.


Bisher haben wir durchweg positive Erfahrungen mit dem Klettergerüst OLIVER gemacht. Beide Kinder (3 und 1) können es sehr gut bespielen und sich kreativ und motorisch ausleben. In unserem Wohnzimmer haben wir einen geeigneten Platz gefunden, so dass die Kinder beim Klettern immer unter Aufsicht sind. Das Gerüst ist einfach verschiebbar, also jederzeit umstellbar. Es ist sehr stabil, bisher haben gleichzeitig drei Kinder das Klettergerüst bespielt, hierbei sollten aber die Sicherheitsvorkehrungen beachtet werden:

  • Dass nicht mehr als 3 Kinder gleichzeitig auf das Klettergerüst sollten,

  • dass das Gesamtgewicht nicht die 100kg Marke knacken sollte

  • und dass immer eine erwachsene Person die Aufsicht haben sollte.


Wir sind sehr zufrieden mit der Qualität des Gerüsts, der Zusammenbau verlief unkompliziert und schnell.

Natürlich hat ein so tolles Spielgerät auch seinen Preis. Zugegeben nicht ganz günstig - allerdings hat Qualität (Vollholz, schadstofffrei, kaum sichtbare Schraube, Belastung, etc.) einfach ihren Preis. Wenn man beim Spielen aber dann die leuchtenden Kinderaugen sieht, ist das doch jeden Euro wert!

Vom 15.10.2020 bis zum 22.10.2020 könnt ihr mit meinem Rabattcode LINASPIELEWOCHE5 einen Nachlass von 5% auf alle KIDS-Artikel auf der Seite erhalten. Viel Spaß beim Stöbern und beim Klettern.

Eure Lina

973 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
  • Instagram

©2021 liebevoll.aufwachsen. Caroline Bechmann (M.Sc. Psychologie)